Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Belvedere-Christkindl-Markt wegen Gaslecks geräumt

© APA
© APA
Wegen "höchster Explosionsgefahr" wurde am Donnerstagabend der Christkindl-Markt am Oberen Belvedere geräumt.

Die Feuerwehr sprach gegenüber der APA von “umfangreichen Gasauströmungen”, evakuiert wurde auch das Schloss Belvedere. Sowohl Wiengas, als auch Wienstrom sowie die Rettungskräfte seien vor Ort, um die Quelle des Gaslecks zu eruieren und die Zufuhr zu stoppen.

Aufgefallen sei dieses am Christkindl-Markt, es könne nicht ausgeschlossen werden, dass das Gas aber auch von anderer Stelle kommen könnte, sagte die Feuerwehr. Auch auf den öffentlichen Verkehr hatte der Zwischenfall Auswirkungen: Die Straßenbahnlinie D wurde in beiden Fahrtrichtungen über die Linien 18 und 71 geführt, die Buslinie 13A zwischen Südbahnhof und Favoritenstraße über den Wiedner Gürtel umgeleitet, hieß es vonseiten der Wiener Linien.

Mehr News aus Wien …

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Belvedere-Christkindl-Markt wegen Gaslecks geräumt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen