Beckham und James in Gesprächen über MLS-Team

Beginnende Freundschaft: Beckham und James
Beginnende Freundschaft: Beckham und James
David Beckham kann bei seinem Versuch, ein Fußball-Team der Major League Soccer (MLS) im Großraum Miami anzusiedeln, auf prominente Unterstützung setzen. Basketball-Superstar LeBron James vom NBA-Champion Miami Heat bestätigte am Montag, dass er sich in Gesprächen mit Beckham befinde.


“Es gibt Interesse auf beiden Seiten. David ist in den vergangenen Jahren ein guter Freund von mir geworden und ich denke, es wäre großartig für die Stadt, einen Fußballverein hier zu haben”, erklärte James. Von 1998 bis 2001 hatte in der MLS bereits die Franchise Miami Fusion existiert.

Beckham hat in den vergangenen Monaten Interesse bekundet, erneut eine Mannschaft im Süden Floridas etablieren zu wollen. Der Engländer, der von 2007 bis 2012 für Los Angeles Galaxy spielte, hat von der Liga die Zusage, ein MLS-Team erwerben zu dürfen.

Das neue Beckham-Team könnte dann gleich mit einem Lokalrivalen konfrontiert werden. Denn die MLS dürfte noch im Lauf des Dienstages eine neue Franchise an Orlando vergeben. Mit dem Orlando City Soccer Club geht es nur noch um Vertragsdetails. “Es ist ein eher schlecht gehütetes Geheimnis”, gestand dessen Sprecher Chris Jones.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Beckham und James in Gesprächen über MLS-Team
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen