Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baum an der Ringstraße versunken!

Die Wiener Berufsfeuerwehr hatte am späten Samstagnachmittag einen mehr als kuriosen Einsatz am Schottenring zu bestehen: Ein Baum versank leise in der Erde - und das fast vollständig.
Bilder vom Baum im Boden
Rätselraten am Montag

Eine rund sechs Meter hohe Jungpappel war aus bisher ungeklärter Ursache auf einem Grünstreifen neben dem Schottenring in Höhe der Gonzagagasse in ein etwa fünf Meter tiefes und eineinhalb Meter breites Loch gesunken, wie das Rathaus berichtete. Die Stadt Wien beschäftigt für solche und ähnliche Fälle eine so genannte Permanenzingenieurin: Halina Schiller. Sie ließ die Stelle sofort absichern und sperrte die Straßenbahnlinie 1 für zwei Stunden.

Ursache: unbekannt

Ein Zeuge hatte das Absinken des Baumes beobachtet und Alarm geschlagen. Nur noch die Spitze ragte beim Eintreffen der Feuerwehr aus dem Loch.

Experten der Wiener Wasserwerke und Wien Kanal konnten nach der Bergung des Baumes durch die Feuerwehr die Ursache des plötzlichen Sinkens nicht erklären. Techniker der MA 29 (Brückenbau und Grundbau) werden am Sonntag die Stelle aufgraben und nach der Ursache forschen. Das riesige Loch wurde bis dahin durch Bretter abgesichert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Baum an der Ringstraße versunken!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen