Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Battle of Austria – HipHop against Racism

Am 4. Oktober begeisterten Breakdancer, Musiker, DJ’s und Graffitikünstler rund 300 Menschen aller Altersschichten im Seefoyer des Festspielhauses in Bregenz.

Organisiert vom Jugendzentrum Between in Zusammenarbeit mit dem Battle of Austria- Komitee wurde die erste Österreichweite Breakdancebattle im Festspielhaus in Bregenz unter dem Motto „HioHop against Racism“ zelebriert. Schon seit den 70er Jahren begeistert HipHop immer mehr Jugendliche: es bietet vielfältige Unterhaltung, und Breakdance ist neben MC (Rap), DJ-ing und Writing (Graffiti) einer der aktivsten Elemente der Hip Hop-Kultur. Bei der Idee HipHop kann jedeR, unabhängig von Herkunft, Aussehen und Geschlecht teilnehmen und sich aktiv und kreativ beteiligen. HipHop soll also keine Konsumkultur sein, sondern jedeN zum eigenen Handeln animieren. Daher sind die Elemente im Grunde so simpel, dass jedeR mitmachen kann, dennoch gibt es auch hier eine Plattform, wo sich die Besten rauskristallisieren. Dies sind die sogenannten Jams und ihre Battles. Diese sind für die Öffentlichkeit eine kreative und künstlerische Bereicherung, für die Heads (Aktiven) selbst ist es der Ort, um sich gewaltfrei (!) bis zu ihrem eigenen Limit zu messen. Bei den Battles kommt das ganze Potential dieser Kultur zum Vorschein.

Das AJZ Between organisiert bereits seit 1998 für die HipHop-Szene Jams (Veranstaltungen), wobei dem Breakdance schon immer ein spezielles Augenmerk gewidmet wurde. Nach zahlreichen Battles in Vorarlberg wie auch außerhalb ist die Idee einer Österreichweiten Battle entstanden. Ein Komitee aus verschiedenen Aktiven der HipHop-Szene hat sich zusammengeschlossen, um diese Idee zu verwirklichen.

Auf Einladung dieses Komitees haben sich Breaker aus ganz Österreich im Festspielhaus getroffen, um auf der Bühne gegeneinander anzutreten, miteinander zu feiern und sich auszutauschen. Umrahmt von tollem Sound der HipHop-Legende Torch sowie den DJs Brickfinga, Chiko-Latta u.a. startete der Konntest vor einem begeisterten Publikum im ausverkauften Seefoyer des Festspielhauses. Dabei verstanden vor allem die Vorarlberger Breakdancecrew Trick Style Rockers das Publikum mit ihrer Show zu begeistern.

Im ganzen Gebäude war ein reges Treiben, vor der Tür wurde gesprüht, in den Gängen und im Publikum trainiert und akrobatische Kunststücke vorgeführt, an den Turntables gerockt, an den Mikros gerappt, und sogar eine Liveband trat den Beweis an, das HipHop-Musik nicht nur aus der Konserve kommt.

300 Gäste aller Altersschichten, vom 5-jährigen, der die ersten Tanzschritte machte, über aktive TänzerInnen und begeisterte ZuschauerInnen bis hin zur stolzen Oma wurden alle von der ausgelassenen Stimmung mitgerissen.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Crazy aus der Schweiz mit seiner gewohnt souveränen Art. Um Platz 3 kämpften No Mercy (Feldkirch) gegen die Galaxy Rockers, den die Galaxy’s am Schluss für sich entschieden.

Im Finale traten die Trik Style Rockers gegen die Innsbrooklyn Rockaz an, das nach einer großartigen Battle die Innsbrucker gewannen.
Zum Ausklang gab es eine Open Mic Session, bei der JedeR die Möglichkeit hatte, zu zeigen, wie er/sie rappen kann und was er/sie zu sagen hat.

Als Fazit bleibt die Erinnerung an eine Veranstaltung, ohne Stress und Ärger, geprägt von der Aktivität und Kreativität eines Jeden.

Und nächste Woche geht es gleich weiter …

Am Samstag, dem 25. findet in Braunschweig die internationale Battle of the Year statt, bei der 16 B-Boy Crews aus 15 Nationen aufeinander treffen werden. Kommentiert wird die große Show in der Volkswagenhalle von Spax und Trix aus London. Als DJs sorgen DJ Leacy (UK) und DJ Woodo (CH) für den richtigen Beat.

Wie schon im Vorjahr, organisiert das Between einen Eventbus, um live dabei zu sein, wenn es um den Titel der besten Breakdancegruppe in diesem Jahr geht. Karten inkl. Fahrt sind unter 05574/44379 zum Gesamtpreis von 50.- € erhältlich (Achtung Teilnehmerlimit).
Bei der Fahrt wird mit einem Rastplatzbattle und diversen Hip Hop Videos für Abwechslung gesorgt sein. Mehr Infos gibt es unter der Internetadresse: www.battleoftheyear.de.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Battle of Austria – HipHop against Racism
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.