Baskenmützen aufgesetzt!

©AP
An Bad-Hair-Days sorgen sie für die Rettung, aber auch mit perfekter Frisur können Baskenmützen für das i-Tüpfelchen beim Outfit sorgen.
Orangerot: Die neue Trendfarbe
Trend: Spitze von Dolce & Gabbana
Trend: Geschlitzte Kleider

New Yorker sind für ihren hippen, hochaktuellen Style bekannt, Londoner für ihren Mut und ihre Exzentrik, aber wir wissen doch alle: Der wahre Glamour kommt aus Paris. Es lässt sich nicht leugnen, dass die Pariser Eleganz einfach nicht zu schlagen ist – wer dem Tribut zollen möchte, sollte in eine schicke Baskenmütze investieren.Diese traditionell französische Kopfbedeckung verleiht auch dem langweiligsten Outfit Pep, eine simple Jeans-T-Shirt-Kombination wird damit zum süßen Trendsetter-Ensemble, einem klassischen schwarzen Kleid samt High-Heels damit die besondere Note verliehen.

Praktischerweise sorgt dieses charmante Accessoire auch für die Rettung an Tagen, an denen das Haar einfach nicht sitzen möchte – und solche Tage kennt ja leider jeder. Das französische Modehaus ‘Pierre Cardin’ zeigte eine breite Auswahl an Baskenmützen bei seiner Frühjahrs-Sommer-2011-Schau, auf der Mützen in allen erdenklichen Farben, die Gesichter der Models betonten.

Für diesen Trend sollte man ruhig auch mal in ausgewählten Vintage-Second-Hand-Läden stöbern, ‘Chanel’ und ‘Christian Dior’ setzen bereits seit Jahrzehnten immer wieder auf diese Hutform. Bei der Farbwahl kann man sich ganz auf seinen eigenen Geschmack verlassen, ein knalliges pink wirkt ebenso gut wie ein dezentes schwarz, es kommt natürlich immer auf das Outfit an. Für einen entspannten Look eignen sich Modelle in kuscheligen Angora besonders gut, eine Pailletten-besetzte Baskenmütze kann eine glamouröse Abendgarderobe vervollständigen.

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Baskenmützen aufgesetzt!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen