Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Banküberfall in Wien-Floridsdorf mit Schusswaffe: Fahndung läuft

Aktuell läuft eine Fahndung.
Aktuell läuft eine Fahndung. ©APA/LUKAS HUTER
In Wien-Floridsdorf kam es am Montagnachmittag zu einem Banküberfall mit einer Schusswaffe. Eine Alarmfahndung läuft.

Zwei bewaffnete Männer haben am Montagnachmittag in Wien-Floridsdorf eine Bankfiliale überfallen. Einer bedrohte eine Mitarbeiterin mit einer Pistole und forderte Bargeld. Das Duo flüchtete nach der Tatmit der Beute, verletzt wurde nach ersten Informationen der Polizei niemand. Unklar blieb zunächst auch, ob die Täter Geld erbeutet hatten.

Duo hatte Schusswaffe dabei

Sie hatten gegen 15.30 Uhr die Filiale in der Brünner Straße 138A betreten, zumindest einer der beiden hatte eine Schusswaffe bei sich. Beide Räuber trugen den vorgeschriebenen Munds-Nasen-Schutz. Einer war mit einem grünen Parka und Jogginghose gekleidet, der zweite trug Jeans, eine schwarze Jacke und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich. Die Männer hatten außerdem beide schwarze Wollhauben auf, sagte Polizeisprecher Markus Dittrich.

Nach dem Überfall rannten sie Richtung Marco-Polo-Platz. Nach dem Duo wurde gefahndet.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Banküberfall in Wien-Floridsdorf mit Schusswaffe: Fahndung läuft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen