Bank Austria-Zentrale soll nach Großbrand restauriert werden

Noch kennt man nicht die Ursache für das große Feuer.
Noch kennt man nicht die Ursache für das große Feuer. ©MA 68
Nach dem Großbrand in der ehemaligen Zentrale der Bank Austria am Hof in der Wiener Innenstadt hat sich Investor Rene Benko am Samstag aus dem Ausland gemeldet und versprochen: "Die altehrwürdigen Räumlichkeiten werden wieder so restauriert und wiederhergestellt wie sie waren."
Schaden noch unklar
Das war der Großbrand
Feuer in ehemaliger Bank Austria-Zentrale
Feuer am Freitag Morgen

Auch der Zeitplan für das Park Hyatt-Hotel in der früheren Bank – Eröffnung Ende 2013 – dürfte halten.

Der angerichtete Schaden ist von der Versicherung gedeckt. “Das ändert aber nichts an der Tragik, dass die Räumlichkeiten ein Raub der Flammen geworden sind”, so der Investor. Glücklicherweise waren einige Wandvertäfelungen bereits abmontiert und ebenso wie das Mobiliar woanders gelagert worden. Zudem wäre der Zustand vor dem Brand sehr genau dokumentiert worden. Die Restaurierung werde man in enger Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt vornehmen.

Brandursache in BACA Zentrale noch unklar

Derzeit sei man aber noch damit beschäftigt, die Brandursache zu erforschen. Außerdem wird erhoben, was beschädigt und zerstört wurde. Danach könne man sich der Frage des weiteren Zeitplans widmen. Park Hyatt sei ebenfalls informiert, und es würde sich am Vertrag mit der US-Hotel-Gruppe nichts ändern.

Das Luxus-Hotel werde über 150 Zimmer und Suiten verfügen. In unmittelbarer Umgebung in der Bogner- und Seitzergasse würden zudem Luxus-Shops wie Prada entstehen.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Bank Austria-Zentrale soll nach Großbrand restauriert werden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen