Bangkok: Schlafen am Arbeitsplatz

Schlafen am Arbeitsplatz ist bei der Stadtverwaltung von Bangkok keine Pflichtverletzung, sondern wird offiziell gefördert. Angeblich erbringen Mitarbeiter nach dem Power-Napping bessere Leistungen.

Die Beschäftigten im Stadtteil Pathumwan können sich jetzt mittags in einen verdunkelten Ruheraum zurückziehen, in dem sanfte Musik spielt und frische Blumen duften, Mobiltelefone und Gespräche aber strikt verboten sind.

Etwa 20 der 200 Angestellten nehmen die Gelegenheit zum Mittagsschlaf regelmäßig wahr, wie die „Bangkok Post“ am Montag berichtete. Der Erfinder des Projekts, Surakiet Limcharoen, zeigte sich überzeugt, dass die Mitarbeiter nach dieser Ruhepause am Nachmittag bessere Leistungen erbringen.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Bangkok: Schlafen am Arbeitsplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen