Badeunfall in NÖ: Geschwister stießen zusammen und gingen unter

Baden: In einem Thermalbad mussten Geschwister vor dem Ertrinken gerettet werden
Baden: In einem Thermalbad mussten Geschwister vor dem Ertrinken gerettet werden ©BilderBox.com (Sujet)
Rettung in letzter Sekunde: Gäste eines Thermalbades im Bezirk Baden und ein Bademeister haben am Samstagnachmittag zwei in einem Becken untergegangene Kinder gerettet. Die Geschwister (elf und acht Jahre) dürften bei gleichzeitigen Kopfsprüngen zusammengestoßen sein.

Die derart zusammengeprallten Kinder dürften das Bewusstsein verloren haben, so die NÖ Landespolizeidirektion. Nachdem die Kinder aus dem Wasser gezogen worden waren, begannen zwei Ersthelfer sofort mit der Reanimation.

Lebensrettung durch Badegäste in Baden

Anschließend wurden die Verunglückten mit Notarzthubschraubern ins Wiener SMZ Ost geflogen. Laut “Kurier” wurde der Zustand der beiden – ein Bub und ein Mädchen aus der Slowakei, die auf Urlaub in Bad Vöslau seien – als stabil beschrieben.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Badeunfall in NÖ: Geschwister stießen zusammen und gingen unter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen