AA

Aufzug in Salzburg abgestürzt

Bei einem Absturz eines Aufzuges sind am Mittwoch in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Stadt Salzburg zwei Personen verletzt worden. Ersten Informationen zufolge fiel die Liftkabine vom 5. Stockwerk im freien Fall eineinhalb Stockwerke tief und blieb dann aufgrund einer Schutzvorrichtung durch Aktivierung einer Fallbremse stehen. Die zwei Lift-Benutzer wurden von Einsatzkräften befreit.


Die beiden Männer im Alter von ca. 40 und 60 Jahren seien nach dem Unfall ansprechbar gewesen, hätten aber offensichtlich einen Schock erlitten, sagte der Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr, Horst Reiter, auf APA-Anfrage. Der Verletzungsgrad der zwei Fahrgäste war vorerst noch unklar. Sie wurden vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus gebracht.

Der Absturz ereignete sich gegen 14.40 Uhr in dem Haus in der Wolf-Dietrich-Straße. Die Berufsfeuerwehr wurde um 14.44 Uhr alarmiert. Die beiden Männer waren im fünften Obergeschoß in den Aufzug gestiegen. Ihren Schilderungen nach stürzte die Kabine plötzlich im freien Fall abwärts, erklärte der Einsatzleiter. Der Lift blieb dann zwischen dem dritten und vierten Obergeschoß stehen. “Wir haben die Kabine bis zur vierten Stockwerksebene angehoben”, sagte Reiter.

Die zwei Verletzten wurden von Mitgliedern der Berufsfeuerwehr und des Roten Kreuzes geborgen und dann mit der Rettung abtransportiert. Die Wartungsfirma schickte einen Techniker zur Inspektion des Aufzuges in die Wolf-Dietrich-Straße. Die Ursache des Absturzes werde noch ermittelt, der Fall sei der Kriminalpolizei übergeben worden, hieß es seitens der Berufsfeuerwehr.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Aufzug in Salzburg abgestürzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen