Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Aufregung unter Hundebesitzern: Giftköder im Prater

©dpa
Am Mittwoch ereilte uns eine Meldung, die alle Hundebesitzer wütend und traurig machen dürfte: Im Wiener Prater sind Giftköder mit Strichnin ausgelegt.

Eine aufmerksame Userin sah den Hinweis bei ihrer Tierärztin: “Achtung! Giftköder im Prater”. Sofort rief Ella Z. bei Vienna Online an, um auch andere Hundebesitzer zu warnen. Die mit Strichnin versetzten Köder dürften auf das Konto eines Tierhassers gehen. Wer sonst käme auf die Idee unschuldige Vierbeiner mit dem giftigen Alkaloid Schaden zufügen zu wollen?

Zumindest ein Opfer haben die Köder schon gefordert. Ein Hund liegt bereits mit schweren Vergiftungen auf der Intensivstation. Hinweis der Tierärztin: “Passen Sie gut auf Ihren Hund auf und lassen Sie ihn am besten im Prater nicht von der Leine. Ihr Hund soll auf keinen Fall irgendetwas im Prater fressen. Die Köder sind höchst giftig”.

Wollen auch Sie vienna.at – Leserreporter werden? Ob Unfall, Flashmob, Brand, Festnahme oder einfach ein Konzert – schicken Sie uns Ihre Fotos/Videos als Mail an redaktion@vienna.at. Für die besten Fotos, die veröffentlich werden, bekommen Sie 20 Euro in bar auf die Hand.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Aufregung unter Hundebesitzern: Giftköder im Prater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen