Außenamt: Video zeigt im Irak entführten Österreicher

Das österreichische Außenministerium geht davon aus, dass das am Mittwoch aufgetauchte Video von fünf entführten Personen tatsächlich den vor sieben Wochen im Irak verschleppten Österreicher Bert Nussbaumer zeigt.

Das bestätigte Außenamts-Sprecherin Astrid Harz am späten Mittwochabend gegenüber der APA. Von US-Seite sei bestätigt worden, dass es sich bei den anderen gezeigten Personen um die vermissten amerikanischen Geiseln handle.

Die genaue technische Prüfung des Videos werde noch Zeit brauchen, fügte Harz hinzu. Sie sei „eher eine Frage von Tagen“.

Die am Mittwoch aufgetauchte Aufnahme, die zumindest der eingeblendeten Datumsanzeige nach vor zwei Wochen gemacht worden ist, zeigt die fünf Entführten, die getrennt voneinander auftreten und unverletzt zu sein scheinen. Einer von ihnen gibt sich als Nussbaumer zu erkennen. Der 25-jährige Ex-Soldat aus Altmünster (Bezirk Gmunden) war am 16. November gemeinsam mit vier US-Amerikanern nahe der Stadt Safwan an der Grenze zu Kuwait entführt worden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Außenamt: Video zeigt im Irak entführten Österreicher
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen