Auch Carsharing-Firmen kassieren Strafzettel in Kurzparkzonen

Kein Strafzettel in der Kurzparkzone? Stimmt nicht, sagt ein Mitarbeiter einer Carsharing-Firma.
Kein Strafzettel in der Kurzparkzone? Stimmt nicht, sagt ein Mitarbeiter einer Carsharing-Firma. ©Vienna.at/ Sarah van den Berg
Autos von Carsharing-Firmen dürfen in Wien in allen Kurzparkzonen abgestellt werden. Vor Strafzettel sei man deswegen aber noch lange nicht gefeit. Im Gegenteil, im Gespräch mit VIENNA.AT erzählt ein Mitarbeiter, dass die Kontrollen der Stadt Wien "anscheinend gut funktionieren".
Kein Strafzettel in der Kurzparkzone?
Parken in Wien

Anrainer hätten beobachtet, dass Autos einer Carsharing-Firma weit über die erlaubte Parkdauer oft über zwei, drei Tage in Kurzparkzonen stehen, ohne einen Strafzettel zu bekommen – so die Aussendung der FPÖ am Dienstag. Von der MA 67 jedoch hieß es auf Anfrage von VIENNA.AT, dass für Autos von Carsharing-Firmen genau die gleichen Regeln gelten, wie für alle anderen auch: Die maximale Parkdauer von zwei Stunden dürfe nicht überschritten werden.

Es sei jedoch für Kontrolleure schwer ersichtlich, wie lange ein Fahrzeug bereits in der Kurzparkzone stehe, wenn eine Tafel eingelegt ist. Das gilt allerdings nicht nur für Autos von Carsharing-Firmen, sondern für alle Firmenfahrzeuge, die statt  Kurzparkscheine zu verwenden die Parkometerabgabe pauschal errichten.

Strafzettel habe man schon viele bekommen

“Für uns gelten die gleichen regeln wie für alle Autofahrer”, meint auch ein Sprecher eines in Wien stark vertretenen Carsharing-Unternehmens. “Wir haben bereits einen nicht geringen Betrag an Parkometerstrafen an die Stadt Wien gezahlt” und Strafzettel kämen regelmäßig vor.

Die Fahrzeuge werden nur von den Kunden geparkt, es sei ein zu großer Aufwand die Autos, die in Kurzparkzonen abgestellt wurden, vom Service-Team umparken zu lassen. Strafen müsse man in also in Kauf nehmen und man habe schonn feststellen müssen, dass “die Kontrollen der Stadt Wien anscheinend gut funktionieren”. (SVA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Auch Carsharing-Firmen kassieren Strafzettel in Kurzparkzonen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen