AA

AUA-Betriebsversammlung: 92 Flüge fallen am Donnerstag aus

Im KV-Streit streicht die AUA am Donnerstag 92 Flüge.
Im KV-Streit streicht die AUA am Donnerstag 92 Flüge. ©APA/GEORG HOCHMUTH (Symbolbild)
Wegen der Betriebsversammlung der Belegschaft am Donnerstag streicht die AUA 92 Flüge.
AUA-Betriebsversammlung am Donnerstag
Gewerkschaft erwartet längeren KV-Streit

Eine Woche nachdem das Kabinenpersonal der Austrian Airlines gestreikt hatte, werden am kommenden Donnerstag wieder Flüge ausfallen.

8.000 Fluggäste von AUA-Flugausfällen am Donnerstag betroffen

Grund für die Flugausfälle am Donnerstag ist die für den gleichen Tag geplante Betriebsversammlung des AUA-Personals, weshalb 92 Flüge abgesagt wurden, wie die Airline am Dienstag bekannt gab. Die etwa 8.000 betroffenen Passagiere wurden bereits benachrichtigt und auf andere Flüge umgebucht. Für den Donnerstag waren ursprünglich 325 Flüge vorgesehen.

Während der Betriebsversammlung, die am 4. April um 09.00 Uhr startet, können den Angaben zufolge 80 Flüge durchgeführt werden. Auch Langstreckenflüge erfolgen planmäßig. Kurzfristige Anpassungen im Flugplan seien allerdings weiter möglich. "Fluggäste werden daher gebeten, den Flugstatus rechtzeitig auf der Website austrian.com, der Austrian App oder via Travel ID (mit Registrierung) zu überprüfen", hieß es in der Mitteilung.

KV-Streit: Verhärtete Fronten zwischen AUA-Management und Gewerkschaft

Hintergrund der Betriebsversammlungen sowie der erneuten Flugannullierungen sind die stockenden Kollektivvertragsverhandlungen mit darauffolgenden Streiks. Die Gewerkschaft fordert, das Lohnniveau der AUA-Belegschaft an jenes des Lufthansa-Konzerns anzupassen. Das Unternehmen zeigte bisher jedoch kein Ansinnen, dem nachzukommen.

Die Fronten zwischen AUA-Management und Gewerkschaft verhärteten sich dabei zuletzt spürbar: AUA-Chefin Annette Mann brachte ins Spiel, dass der Lufthansa-Konzern Wien künftig mit günstigeren Airlines bedienen könnte, wenn die Belegschaft ihre Forderungen nicht zurückschraube. Die Gewerkschaft vida zeigte sich "irritiert" über die "Drohungen von deutscher Seite".

KV-Verhandlungen bei AUA wohl in der kommenden Woche

Bei der anstehenden Betriebsversammlung wird der AUA-Betriebsrat mit der Belegschaft über die weitere Vorgehensweise beraten. Vida-Chef Roman Hebenstreit schloss dabei zuletzt weitere Streiks nicht aus. Zu Verhandlungen dürfte es erst wieder nächste Woche kommen. "Bis dorthin finden Gespräche auf unterschiedlichen Ebenen ab", wie eine AUA-Sprecherin zur APA sagte. Die Airline bezifferte den bisher durch den KV-Streit entstandenen finanziellen Schaden am Dienstag mit 24 Mio. Euro.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • AUA-Betriebsversammlung: 92 Flüge fallen am Donnerstag aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen