Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

AUA-Belegschaft rechnet mit 500 Kündigungen

Die AUA-Belegschaft auf dem Weg von der Betreibsversammlung am 26. Jänner
Die AUA-Belegschaft auf dem Weg von der Betreibsversammlung am 26. Jänner ©Hans Punz/dapd
Die Zahlen divergieren sehr stark: Die Arbeitnehmervertretung bei der AUA fürchtet, dass 500 Jobs eingespart werden. Das Management will davon nichts wissen.
Protest bei der AUA
Verspätungen wegen Protest
Bilder vom Protest

“Es wird keine Gehaltskürzungen und keinen Mitarbeiterabbau geben”, sagte ein AUA-Sprecher am Donnerstagnachmittag nach einer Protest-Betriebsversammlung. Eine ‘Modernisierung’ der Kollektivverträge sei aber durchaus angedacht. Den Betriebsrat und die Gewerkschaft “ersuche” man um einen Verhandlungstermin.

Zwei Verhandlungstermine am Montag und Dienstag dieser Woche hat die Arbeitnehmervertretung ungenutzt verstreichen lassen.

Jobabbau bei der AUA ein Märchen?

AUA-Chef Jaan Albrecht wies in einem Schreiben an die Mitarbeiter die Darstellung der Gewerkschaft als “Mär” zurück, man habe die Arbeitnehmervertretung diese Woche zu einer Unterschrift unter den neuen Kollektivvertrag zwingen wollen. Gleichwohl habe man aber nicht mehr die Zeit, “uns im langwierigen und frustrierenden Hin und Her traditioneller Tarifauseinandersetzungen zu verstricken.”

Seit 2008 hat die AUA rund 1.500 Beschäftigte abgebaut.

Die Personalkosteneinsparungen seien, so die AUA, Teil eines Gesamtprogramms, mit dem die österreichische Lufthansa-Tochter heuer 220 Mio. Euro aufbringen will – sowohl aus Zusatzerträgen als auch via Sparmaßnahmen, wurde heute bekräftigt. Zugeständnisse werden auch von Lieferanten und Geschäftspartnern verlangt. Und auch bei Behörden und Steuern (Stichwort: Flugsteuer) hofft die AUA auf Erleichterungen. Die Gewerkschaft vermutet aber, dass dort für die AUA nicht besonders viel zu holen sein wird.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • AUA-Belegschaft rechnet mit 500 Kündigungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen