Attacke auf Valentin Grubeck: Zweite Festnahme in Wien

Im Fall Valentin Grubeck gab es bereits eine zweite Festnahme in Wien.
Im Fall Valentin Grubeck gab es bereits eine zweite Festnahme in Wien. ©APA (Symbolbild)
Am Donnerstagabend wurde Austria Amateure-Spieler Valentin Grubeck von mehreren Personen zusammengeschlagen. Nachdem am Freitagabend bereits einer der mutmaßlichen Täter festgenommen wurde, konnte die Polizei am Samstag einen weiteren Tatverdächtigen verhaften.
Prügel-Attacke auf Valentin Grubeck
Rapid droht mit Stadionverbot

Die Polizei (Landeskriminalamt Wien Außenstelle Süd) hat bezüglich der gewaltsamen Attacke auf U19-Fußball-Teamspieler Valentin Grubeck einen vermutlichen Haupttäter ausgeforscht und am Samstagabend festgenommen. Der 20-jährige Beschuldigte befindet sich laut Polizei-Angaben in der Justizanstalt Wien Josefstadt in Haft. Bereits am Freitagabend war im Zuge der Sofortfahndung ein 20-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden, er wurde nach erfolgter Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Grubeck war am Freitagabend nach dem Training der Austria-Amateurmannschaft auf dem Parkplatz der Generali Arena von einer Gruppe von vermummten Personen und angeblichen Rapid-Fans brutal verprügelt und verletzt worden. “Ich lag auf dem Boden und sie haben auf mich eingetreten. Ich hab versucht, meinen Kopf zu schützen”, sagte der 19-jährige ÖFB-Nachwuchs-Teamspieler, der mehrere Prellungen im Bereich des Oberkörpers sowie eine Knieblessur erlitt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Attacke auf Valentin Grubeck: Zweite Festnahme in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen