AA

Asyl: Eine Festnahme wegen aggressivem Verhalten bei Demo in Traiskirchen

Es wird gegen die Zustände in Traiskirchen demonstriert.
Es wird gegen die Zustände in Traiskirchen demonstriert. ©APA
Laut Polizeiangaben haben Montagabend etwa 300 Menschen an einer Demonstration zum Thema Asyl vor der Erstaufnahmestelle in Traiskirchen teilgenommen. Ein Demonstrant wurde festgenommen.
"Schande in Traiskirchen"
"Dramatische Zustände"
Flüchtlinge bei Protest verhaftet
Nur Wien und NÖ erfüllen Quote

Zu der Kundgebung hatte die Gruppe “Freedom Not Frontex: Vienna” aufgerufen. Ihre Hauptforderung: “Endlich Menschenwürde für Refugees in Traiskirchen!” In einem Facebook-Aufruf hatten bis zum Nachmittag 60 Personen ihre Mitwirkung zugesagt. Die Teilnehmer, laut Polizeisprecher Markus Haindl mehrheitlich Asylwerber, marschierten auf vorgegebener Route durch die Stadt. Die Demonstration ging mit einer Standkundgebung vor der Betreuungsstelle zu Ende.

Eine Festnahme bei Demonstration in Traiskirchen

Bei der Demonstration in Traiskirchen hat es laut Polizeisprecher Markus Haindl eine Festnahme wegen aggressiven Verhaltens gegenüber eines Beamten gegeben. Auch eine kurzfristige Sperre der Badener Bahn sei erforderlich gewesen.

Eine weitere Kundgebung in Traiskirchen ist für Sonntag angemeldet.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Asyl: Eine Festnahme wegen aggressivem Verhalten bei Demo in Traiskirchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen