Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Arbeitslosigkeit in Wien um 7,9 Prozent gestiegen

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar erneut gestiegen.
Die Zahl der Arbeitslosen ist im Februar erneut gestiegen. ©APA
127.995 Menschen waren im Februar 2015 in Wien arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ein Anstieg um 20,4 Prozent, im Vergleich zum Jänner 2015 um 7,9 Prozent.
Arbeitslosigkeit im Jänner
"Sinnlose Kurse" am AMS

Auch wenn die Situation am Wiener Arbeitsmarkt weiterhin schwierig sei, bemerke man zumindest eine allmähliche Verlangsamung des Zuwachses, bilanzierte die Chefin des Wiener AMS Petra Draxl. Vor allem die Situation der ganz jungen Arbeitslosen verbessere sich zunehmend: Die Zahl der unter-20-jährigen Jobsuchenden sank im Jahresvergleich um sieben Prozent.

Arbeitslosigkeit der Über-50-Jährigen

Weniger gut sieht es bei den Über-50-Jährigen aus: In dieser Altersgruppe stieg die Arbeitslosigkeit in der Bundeshauptstadt um 21,3 Prozent. Die Anzahl der Schulungsteilnehmer ist hingegen auf 25.174 Personen und damit um 29,3 Prozent gesunken.

Mehr offene Stellen in Wien

Aber auch die Zahl der offenen Stellen, die dem Wiener AMS gemeldet werden, nimmt zu: Im Vergleich zum Februar 2014 waren es 3,5 Prozent mehr. Die Zahl der besetzten Stellen wuchs um 15,5 Prozent. Sieht man sich die einzelnen Branchen an, waren im Februar der Einzelhandel (plus 20,7 Prozent), sowie Hotellerie und Gastronomie (plus 19,3 Prozent) besonders stark von Arbeitslosigkeit betroffen. (APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Arbeitslosigkeit in Wien um 7,9 Prozent gestiegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen