Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alternativen für flächendeckendes Parkpickerl in Wien-Liesing gesucht

Zur Parkplatzproblematik in Liesing wurden Lösungsvorschläge präsentiert.
Zur Parkplatzproblematik in Liesing wurden Lösungsvorschläge präsentiert. ©bilderbox.com (Sujet)
Die Liesinger Opposition stellte ein Maßnahmenpaket für das Verkehrsproblem im Bezirk vor. Die Einführung eines flächendeckenden Parkpickerls wird dabei nicht als optimale Lösung gesehen.

Dominik Bertagnol (ÖVP), Silvia Forstner (FPÖ) und Christoph Pramhofer (NEOS) stellten in der Bezirksvertretungssitzung vom 28. März gemeinsame Anträge zur Parkplatzproblematik in Liesing.

Mit einem Demokratiepaket, bestehend aus Bürgerversammlung und Bürgerbefragung zum Thema Parkpickerl, sowie dem Installieren einer Arbeitsgruppe, in welcher aller im Bezirksparlament vertretenen Parteien gemeinsam mit den Unternehmern und den umliegenden Gemeinden an einer für Liesing günstigen Form der Parkraumbewirtschaftung arbeiten sollen, wollen die drei Parteien das emotionale Thema in Angriff nehmen.

Flächendeckendes Parkpickerl keine Lösung für Bezirk Liesing

Die Oppositionsparteien sind sich laut einer Aussendung dabei einig, dass das derzeit in Wien vorherrschende Modell des flächendeckenden Parkpickerls in Liesing keine Lösung sein kann. “Ein flächendeckendes Parkpickerl ist für Liesing nicht sinnvoll, da es einerseits vor allem entlang der U6 und in deren Nähe Parkplatzprobleme gibt, aber andererseits in vielen Gebieten ein Parkpickerl nur zu einer unnötigen Belastung für Anrainer führen würde”, wird argumentiert.

Stattdessen soll eine für Liesinger kostengünstigere Lösung gefunden werden. Als Vorschlag wird beispielsweise die Erhöhung der Auslastung der Park and Ride-Anlage in der Perfektastraße genannt, wo ein ein Parkleitsystem die Nutzung der Anlage für Pendler bewerben soll.

Bürgerbefragung und Arbeitsgruppe geplant

“Es braucht endlich Lösungen für Liesing in diesem Bereich. Mit unserem Maßnahmenpaket haben wir konkrete Vorschläge eingebracht, um die Parksituation in Liesing nachhaltig zu verbessern.”, sind sich die Vertreter der drei Oppositionsparteien einig.

>> Mehr zum Thema Parken in Wien

(Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Alternativen für flächendeckendes Parkpickerl in Wien-Liesing gesucht
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen