Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkohollenker türmte nach Unfall

Ein betrunkener Schwarzacher war ohne Führerschein unterwegs, verursachte einen schweren Unfall und versuchte dann auch noch zu flüchten.

Schwer alkoholisiert und ohne Führerschein hat am Dienstag früh ein Schwarzacher einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Der Mann krachte in Hard beim Linksabbiegen gegen die Leitschiene und demolierte den Wagen und eine eine Baustellenabsperrung.

Laut Mitteilung der Sicherheitsdirektion fuhr der 29-Jährige aus Schwarzach gegen 5.15 Uhr auf der L 202 von Bregenz in Richtung Fußach. In Hard wollte er nach links in die L 203 einbiegen, verlor die Herrschaft über den Pkw und krachte gegen die Leitschiene und eine auf einem Betonblock befestigte Baustellentafel. Dabei zerriss es den Motorblock.

Der Alko-Lenker flüchtete auf der L 203 in Richtung Lustenau und blieb schließlich im Bereich der Einfahrt zur Firma Häusle stehen. Zur Bindung des ausgelaufenen Öls war die Feuerwehr Hard mit zwei Fahrzeugen im Einsatz. Ein Alkotest beim Unfall-Lenker ergab einen Blutalkoholwert von 2,2 Promille.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • Alkohollenker türmte nach Unfall
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.