Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Alkohol-Sondersteuer für Wirtschaftskammer "indiskutabel"

Nachdem die Finanzstadträtin Renate Brauner (S) die Idee einer neuen Abgabe für Alkohol in der Gastronomie als "absolut diskussionswürdig" bezeichnet hat, stieg die Wirtschaftskammer am Mittwoch auf die Barrikaden.

Eine derartige Sondersteuer komme auf keinen Fall infrage, “darüber brauchen wir nicht zu diskutieren”, empörte sich Josef Bitzinger, Obmann der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft. “Wäre die Idee für sich nicht schon absurd genug, so soll sie auch noch unter dem Pseudo-Deckmäntelchen ‘Eindämmung des Alkoholmissbrauchs bei Jugendlichen’ ans Volk verkauft werden”, machte Bitzinger seinem Ärger Luft. Wien als Österreichs “Tourismusstadt Nr. 1” könne eine solch enorme Belastung ihren Gastrobetrieben nicht zumuten. 

Alkohol-Sondersteier “eine Schnapsidee”

Die Branche sei bereits in letzter Zeit etwa durch notwendige bauliche Investitionen infolge des Tabakgesetzes zusätzlich belastet worden. “Ich plädiere dafür, solch unausgegorene Schnapsideen wie eine Alkohol-Sondersteuer sofort zu vergessen und stattdessen neue Förderungen für die Wiener Gastronomie einzurichten”, forderte der Spartenobmann.

(apa)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Alkohol-Sondersteuer für Wirtschaftskammer "indiskutabel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen