Ab Freitag wegen Unwetter Badeverbot auf der Wiener Neuen Donau

An der Neuen Donau herrscht ab Freitag Badeverbot
An der Neuen Donau herrscht ab Freitag Badeverbot ©APA
Die heftigen Gewitter und Regenfälle der vergangenen Tage haben jetzt ein Nachspiel - ab Freitag gilt ein Badeverbot auf der Wiener Neuen Donau. Hochwasseralarm für die Donau wurde bereits ausgegeben, wie die Stadt Wien am Donnerstag mitteilte.

Derzeit seien die Pegelstände noch im Steigen begriffen, erst am Wochenenden rechnen die Experten mit einer Entspannung der Situation an der Neuen Donau.

Badeverbot an der Neuen Donau

Grund für das Badeverbot ist der Eintritt von Donauwasser in die Neue Donau. Auch die Schwimmstege “Waluliso” und der Copa-Steg werden daher ausgedreht und sind ab Freitag nicht mehr passierbar.

Die Hochwasserzentrale und die Wehranlagen an der Neuen Donau werden besetzt – sollte der Pegel weiter steigen, sorgt man hier für ein kontrolliertes Abfließen der Wassermassen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Ab Freitag wegen Unwetter Badeverbot auf der Wiener Neuen Donau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen