Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

9. -11. Juni 2005: „Intertech-Bodensee“-Messe

Die 16. Auflage der internationalen Technologie-Messe „Intertech Bodensee“ findet 2005 von 9. bis 11. Juni in Dornbirn statt. 450 Aussteller aus zehn Nationen und 15.000 Besucher werden erwartet.

Wie die Dornbirner Messegesellschaft als Veranstalter am Freitag bekannt gab, werden 450 Aussteller aus zehn Nationen auf dem Dornbirner Messegelände erwartet. Auch im kommenden Jahr sollen wie bereits in der Vergangenheit 15.000 Besucher nach Dornbirn strömen.

Im Mittelpunkt der Messe stehen Maschinen- und Werkzeugbau, Automatisierung und Systemtechnik. Ebenfalls angeboten werden Technische Dienstleistungen, Aus- und Weiterbildung sowie Büroausstattungen. Neben Weltkonzernen stellen auch regional tätige Klein- und Mittelbetriebe aus Deutschland, der Schweiz, aus Liechtenstein oder Österreich ihre Neuheiten vor.

Die „Intertech Bodensee“ wird ab kommendem Jahr alternierend in Dornbirn und St. Gallen stattfinden. In den ungeraden Jahren wird in Dornbirn ausgestellt, in den geraden in der benachbarten Schweiz. Im Juni dieses Jahres hat die Messe Friedrichshafen, bisher ebenfalls Standort der „Intertech Bodensee“, ihren Rückzug bekannt gegeben. Eröffnet wird die 16. Intertech-Messe vom deutschen Unternehmer Reinhold Würth. Die Würth-Gruppe hat im April den renommierten Vorarlberger Beschläge-Hersteller Grass übernommen.

  • VIENNA.AT
  • Vorarlberg
  • 9. -11. Juni 2005: „Intertech-Bodensee“-Messe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.