58-Jähriger attackierte Ehefrau in Floridsdorf mit Faustschlägen

Wegen häuslicher Gewalt musste die Wiener Polizei einschreiten
Wegen häuslicher Gewalt musste die Wiener Polizei einschreiten ©APA (Sujet)
Am Dienstagnachmittag wurde die Polizei wegen eines Falls von häuslicher Gewalt nach Wien-Floridsdorf alarmiert. Das Opfer landete im Spital.

Ein 58-Jähriger ist am Dienstagnachmittag in Wien-Floridsdorf festgenommen worden, nachdem er seine Frau mehrmals mit der Faust geschlagen haben soll.

Häusliche Gewalt: 58-Jähriger soll Frau und Kinder jahrelang geschlagen haben

Es dürfte nicht das erste Mal gewesen sein: Ihm wird vorgeworfen, seine 37-jährige Frau sowie die zwei Kinder (fünf und neun Jahre) seit mehreren Jahren immer wieder geschlagen zu haben. Die Frau wurde mit Verletzungen an Gesicht und Armen ins Spital gebracht, der Mann war bei der Vernehmung laut Polizei nicht geständig.

Todesdrohungen gegen 37-Jährige

Die Frau hatte die Polizei nach der Tat in ihrer Wohnung gegen 17.15 Uhr alarmiert. Bei vorangegangenen Attacken des Mannes, ein gebürtiger Bangladesche, hatte sie das laut Aussendung nicht getan, weil er sie mit dem Umbringen bedroht hatte, sollte sie die Polizei rufen.

Die Kinder wiesen nach der Tat am Dienstag laut Polizeisprecherin Barbara Gass keine Verletzungen auf, wie sie der APA sagte. Sie wurden noch nicht einvernommen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • 58-Jähriger attackierte Ehefrau in Floridsdorf mit Faustschlägen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen