AA

Verdacht des illegalen Welpenhandels in Wien-Hietzing: Frau angezeigt

Dieser kleine Welpe wurde zum Kauf angeboten
Dieser kleine Welpe wurde zum Kauf angeboten ©LPD Wien
Eine 43-jährige Frau hat versucht, einen Welpen in Wien-Hietzing auf einem Spielplatz zu verkaufen.
Bilder des Welpen
Immer mehr schwer kranke Welpen

Laut Polizeisprecher Daniel Fürst spielte sich der Vorfall bereits am Montagvormittag in der Wolkersbergenstraße ab. Die 43-Jährige sprach eine 30-jährige Frau an, ob sie die kleine Hündin haben wollte, und verlangte für das Tier 150 Euro. Doch die 30-Jährige schaltete die Polizei ein.

Frau wollte Welpen auf Spielplatz in Wien-Hietzing verkaufen

Die Besatzung des Funkwagens Ludwig 2 stoppte die Verkäuferin und beschlagnahmte den braunen Welpen. Die Slowakin wurde einvernommen und wegen Betrugsverdachts sowie nach dem Tierschutzgesetz angezeigt. Die kleine Hündin bekam in der Polizeiinspektion Lainzer Straße eine Stärkung und wurde dann dem Tierquartier Wien übergeben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • Verdacht des illegalen Welpenhandels in Wien-Hietzing: Frau angezeigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen