43-Jähriger verletzte Polizisten in Wien-Brigittenau

Der Mann wurde mehrfach angezeigt.
Der Mann wurde mehrfach angezeigt. ©APA
Auf einer Polizeiinspektion in Wien-Brigittenau randalierte am Freitag ein 43-Jähriger und verletzte dabei einen Polizisten. Er konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wurden am Samstagabend alarmiert, weil ein 43- jähriger Nigerianer einen anderen Mann verletzt haben soll. Als die Polizisten den Sachverhalt abklären wollten, wurde der 43-Jährige zunehmend aggressiver und beschimpfte die Beamten. Trotz mehrmaliger Abmahnung änderte der Tatverdächtige sein Verhalten nicht, woraufhin er vorläufig festgenommen wurde.

Tür gegen Gesicht geschlagen

In weiterer Folge wurde der Mann in die Polizeiinspektion Pappenheimgasse gebracht. Im Arrestbereich verletzte der Beschuldigte einen Beamten, in dem er gegen die Zellentür trat und diese gegen das Gesicht des Polizisten schlug. Der Beamte konnte aufgrund der Verletzung seinen Dienst nicht fortsetzen und musste in einem Spital behandelt werden. Dem 43-Jährigen drohen mehrere Anzeigen nach dem Verwaltungsrecht sowie dem Strafgesetzbuch.

(red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • 43-Jähriger verletzte Polizisten in Wien-Brigittenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen