3sat zeigt zwölf „Kottan“-Folgen

Kottans Kapelle
Kottans Kapelle
Inspektor gibt’s kan, besagt eine eherne Weisheit der österreichischen TV-Geschichte. Auf 3sat gibt es nun, zum Todestag von Helmut Zenker, ein Wiedersehen mit der Kultserie „Kottan ermittelt“.

Der Kultursender zeigt ab Donnerstag zwölf Folgen mit Lukas Resetarits als „Major Kottan“. Anlass ist der Todestag von „Kottan“-Schöpfer Helmut Zenker, der am 7. Jänner 2003 verstarb, teilt 3sat auf seiner Homepage mit.

Den Auftakt macht am Donnerstag um 15.00 Uhr „So long, Kottan“ aus dem Jahr 1982. Die Folge war im ORF erst unlängst im Rahmen der Nostalgie-Abende rund um die „Austro-Pop-Show“ zu sehen. Die weiteren elf Episoden bringt 3sat dann jeweils sonntags.

Kottan-Regisseur Peter Patzak wurde am 2. Jänner 60 Jahre alt. Das „Kernteam“ rund um Kottan musste in den vergangenen Jahren mehrere traurige Abschiede hinnehmen: Im August 2004 verstarb „Schrammel“ Curth Anatol Tichy im Alter von 80 Jahren, „Schremser“ Walter Davy starb im September 2003.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 3sat zeigt zwölf „Kottan“-Folgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen