Autofahrer mäht zwei Menschen nieder

Ein Geschäft brachte das Auto schließlich zum Stehen.
Ein Geschäft brachte das Auto schließlich zum Stehen. ©Einsatzdoku
Am Samstag, 19. November, musste die  Stadtfeuerwehr Tulln zu einem Verkehrsunfall ausrücken. Ein Fahrer hatte zwei Menschen, einen Fahrradständer und eine Straßenlaterne niedergemäht. 
Die Bilder vom Crash

Der Lenker eines Jaguar Daimler bog vom “Buchinger”-Kreisverkehr in die Bahnhofstraße stadteinwärts ein und verlor aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch geriet er auf den linken Gehsteig, wo er eine 56-jährige Frau und ihren 60-jährigen Ehemann niederstieß.

Das Fahrzeug fuhr noch eine Laterne, Fahrradständer sowie einen Papierkorb um bevor es in weiterer Folge auf der gegenüberliegenden Straßenseite gegen den Pfeiler eines Geschäftslokales prallte.

Die beiden verletzten Fußgänger wurden nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Landesklinikum Donauregion Tulln gebracht. Der Lenker, welcher bei dem Unfall ebenfalls Verletzungen erlitt, wurde ins Zentralklinikum St. Pölten gebracht.

 Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde das Unfallwrack mit dem Kran des Wechselladefahrzeuges 2 geborgen und zur Tullner Fachwerkstätte verbracht. Die beschädigten Auslagenscheiben wurden von der Feuerwehr entfernt sowie die Gehsteige von den Unfalltrümmern gereinigt. Die Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Tulln konnten um 20:28 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Autofahrer mäht zwei Menschen nieder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen