300 Adventmärkte in Niederösterreich

300 Adventmärkte finden heuer in Niederösterreich statt.
300 Adventmärkte finden heuer in Niederösterreich statt. ©APA (Symbolbild)
Auch in Niederösterreich beginnen bereits die ersten Adventmärkte. Heuer finden dort insgesamt 300 recht unterschiedliche Veranstaltungen statt: Von Kunsthandwerk über Turmblasen bis zu Perchtenläufen ist alles dabei.
Weihnachtsmärkte in Wien

In den Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern bei Langenlois und in der Loisium Weinerlebniswelt läuft bereits seit 9. November der Advent. Die Besucher erwarten unter anderem 40 Themengärten im weihnachtlichen Glanz von 100.000 Lichtern, Feuerkörben, Fackeln sowie Wein.

Für Lebkuchenliebhaber ist die Advent-Ausstellung im Stift Zwettl von 12. November bis 18. Dezember geradezu Pflicht. In der Orangerie werden Europas schönste Lebkuchenhäuser gezeigt.

Historisches Handwerk am Adventmarkt in Eggenburg

Die mittelalterliche Stadt Eggenburg lädt am 23. und 24. November zu einem Adventmarkt unter dem Motto “Feuer und Flamme”. Historisches Handwerk, Handarbeiten und Dekomaterial für Adventkranz und Christbaum sind zu erwerben. Zudem sorgen u.a. Kesselwurst, Bratäpfel, Feuerflecken und auch die klassischen Weihnachtsgetränke, Punsch und Glühwein, für das leibliche Wohl.

Weihnachtsdorf auf Schloss Hof

Das Weihnachtsdorf auf Schloss Hof erwartet die Besucher ab 23./24. November an fünf Wochenende bis 22. Dezember. Neben den 100 Adventmarkt-Ständen ist dieses Jahr Europas größte Papierkrippenausstellung mit rund 200 Exponaten zu bewundern. Zudem finden Schlossführungen statt, die zeigen, wie die kaiserliche Familie Weihnachten gefeiert hat. Für die Kleinsten gibt es Bastel- und Backworkshops sowie Märchenerzählungen.

Ein weiterer Höhepunkt, allerdings mit Eintritt, ist der Grafenegger Advent von 5. bis 8. Dezember, der u.a. für sein Kunsthandwerk bekannt ist. Im Hüttendorf werden wieder regionale Schmankerl verkostet. Kinder erwartet ein umfangreiches Programm mit Musik, Geschichten und einer Bastelwerkstatt (www.grafenegg.com).

Adventmeile in Baden bei Wien

In Baden lädt die Adventmeile – Kurpark und Fußgängerzone – ab 23. November bis zum Heiligen Abend ein. Im Benediktinerstift Göttweig findet bereits zum 24. Mal der Adventmarkt von 30. November bis 8. Dezember statt. Neben dem klassischen Angebot wie Weihnachtsdekoration und Punschhütten gibt es Adventkonzerte und das traditionelle Turmblasen.

Das alte Postgebäude in Melk wird wie jedes Jahr mit Kinderzeichnungen zu einem riesigen Adventkalender verwandelt. Am 30. November, 1., 7. und 14. Dezember wird Kunsthandwerk im Hausinneren ausgestellt. Die Jüngsten können in der Kinderwerkstatt Weihnachtsengel basteln oder Briefe an das Christkind schreiben. Perchtenläufe stehen beim Adventmarkt in der Kartause Gaming (30. November bis 8. Dezember) sowie am 7. Dezember in Annaberg auf dem Programm.

Der größte Christbaum steht in Niederösterreich

Winterwanderungen im vorweihnachtlichen Ambiente finden auf der Schallaburg von 13. bis 15. Dezember statt. Auf der Rosenburg wird am 7. Dezember zum Turmblasen und am 8. Dezember zu einem Weihnachtskonzert im Marmorsaal geladen. Der größte geschmückte Christbaum Österreichs ist am Adventmarkt in der Johannesbachklamm bei Würflach zu bewundern. Unter dem etwa 20 Meter hohen Baum liegen auch besonders riesige Geschenke, wie sechs Meter lange Skier oder ein 1,5 Meter hoher Schlitten (5. bis 8. Dezember). (APA)

  • VIENNA.AT
  • Niederösterreich
  • 300 Adventmärkte in Niederösterreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen