27. Stadterneuerungspreis: Wohnen in Meidlinger Metallwaren-Fabrik

Früher wurden im Siegerprojekts des 27. Stadterneuerungspreises Metallwaren hergestellt.
Früher wurden im Siegerprojekts des 27. Stadterneuerungspreises Metallwaren hergestellt. ©Franz Ebner/ Archtiketurbüro Karré
Am Dienstagabend wurde zum 27. Mal der Wiener Stadterneuerungspreis verliehen. Eingereicht wurden 22 Projekte, bei denen einerseits die historische Bausubstanz erhalten, andererseits der Wohnraum an moderne Erfordernisse angepasst wurde. Das Siegerprojekt steht in Meidling. Dort wurde eine alte Metallwarenfabrik bewohnbar gemacht.

Vor der Sanierung war es ein schmuckloser Industriebau der frühen Nachkriegsjahre, jetzt sind in der ehemaligen Metallwarenfabrik in Meidling auf einer Fläche von mehr als 5000 Quadratmetern Wohnungen untergebracht.

“Der Preis drückt die Wertschätzung für die besonderen Leistungen der Baumeister aus. Er gibt aber auch Impulse für das Stadtbild zwischen technischer Leistung, Ästhetik und sozialem Wohnumfeld”, erklärt Landesinnungsmeister Rainer Pawlick die Ziele des Stadterneuerungspreises.

Sanierung von Altbauten in Wien wichtig

Gerade in Wien ist die Sanierung wichtig, denn mittlerweile sind Altbauwohnungen beliebter als Neubauten. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig spricht gar davon, dass Wien nicht nur eine hohe Lebens-, sondern auch eine hohe Sanierungsqualität habe. Auch Ludwig konnte sich über eine Platzierung freuen, denn ein Baukomplex von Wiener Wohnen wurde von der Jury zum drittbesten Sanierungsprojekt gewählt.

Insgesamt konnten im Vorjahr die Sanierungsarbeiten an 240 Objekten mit rund 9.900 Wohnungen abgeschlossen werden. Bei vielen dieser Projekte ist die Stadt Wien durch finanzielle Förderungen beteiligt.

Siegerprojekte des Stadterneuerungspreis 2012

Die Plätze zwei und drei belegten heuer zwei Projekte aus Simmering. In der Braunhubergasse wurde ein abgewohntes Gründerzeithaus unter Erhaltung der Fassade saniert und um ein Dachgeschoss erweitert. Zusätzlich wurden an dem Objekt im Innenhof Gärten für die Mieter angelegt.

Weiters wurden dreißig mehrgeschossige Wohnblöcke der Stadt Wien in der Hasenleitengasse thermisch saniert. Die Anlagen wurden in den 30er- und 50er-Jahren errichtet. Neben der Wärmedämmung wurden auch die Dachböden ausgebaut und die Höfe und Grünanlagen neu gestaltet. 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 27. Stadterneuerungspreis: Wohnen in Meidlinger Metallwaren-Fabrik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen