26-Jähriger schlug Kopf von Freund in Wien gegen Küchenplatte

Ein Mann soll sich in Wien-Leopoldstadt mit einem Messer haben verteidigen wollen.
Ein Mann soll sich in Wien-Leopoldstadt mit einem Messer haben verteidigen wollen. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Ein Mann soll den Kopf eines Bekannten nicht nur einmal gegen eine Küchenplatte geschlagen haben. Dieser wiederum wollte sich im 2. Bezirk Leopoldstadt mit einem Brotmesser verteidigen, teilte die Wiener Polizei mit.

Ein 26-Jähriger soll den Kopf eines Bekannten im Zuge eines Streits mehrmals gegen eine Küchenplatte geschlagen haben. Daraufhin wollte sich der 24 Jahre alte Kontrahent in der Wohnung in Wien-Leopoldstadt mit einem Brotmesser verteidigen und fügte damit seinem Gegenüber mehrere Schnittverletzungen zu, hieß es in einer Polizeiaussendung am Montag. Beide wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Wien-Leopoldstadt: 26-Jähriger soll sich mit Messer haben verteidigen wollen

Am Sonntag gegen 1.00 Uhr brach der Streit in der Wohnküche aus. Im Gefecht mit dem Brotmesser wurden beide schwer verletzt. Grund für die Auseinandersetzung war dem Polizeisprecher Philipp Haßlinger am Montag noch keiner bekannt. Der 26-Jährige wurde der Staatsanwaltschaft Wien wegen des Verdachts der absichtlich schweren Körperverletzung und der 24-Jährige wegen des Verdachts auf Körperverletzung angezeigt. Außerdem wurde gegen ersteren ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • 26-Jähriger schlug Kopf von Freund in Wien gegen Küchenplatte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen