Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"25 Peaces": Er werde Licht!

Lichtinstallation am Haas Haus &copy APA
Lichtinstallation am Haas Haus &copy APA
Die “25 Peaces“ genannten Projekte im öffentlichen Raum zum Jubiläumsjahr 2005 starten am Samstagabend mit Lichtinstallationen am Stephansplatz, Neuen Markt und Albertinaplatz in Wien.

Mit diesen Lichtinstallationen soll an den genannten Orten des alliierten Bombenangriffs auf Wien am 12. März 1945 gedacht werden.

Mit der von „Graz 2003“-Macher Wolfgang Lorenz und Bundestheaterholding-Chef Georg Springer konzipierten Veranstaltungsreihe sollen die verschiedenen Jahrestage des Jubiläumsjahres – u. a. 60 Jahre Kriegsende, 50 Jahre Staatsvertrag – thematisiert und in das Blickfeld der Öffentlichkeit gestellt werden.

Im Laufe des Jubiläumsjahres werden u. a. Kühe vor dem Schloss Belvedere grasen, Teile des Heldenplatzes in einen Gemüsegarten verwandelt oder durch Hinweisschilder auf den Hauptverkehrsrouten die ehemaligen Besatzungszonen kenntlich gemacht.

Im Vorfeld hat es Kritik an Konzepten von Lorenz und Springer gegeben. „Das, was wir machen, sind Gedankenanreger und soll auch der Polarisierung dienen. Polarisierung ist aber keine Zündelei, sondern die einzige Möglichkeit, dass sich die Bürger selbst mit dem Thema beschäftigen“, so Lorenz dazu.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "25 Peaces": Er werde Licht!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen