Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2013 kommt das elektronische Parkpickerl

Wird bald per Funk kontrolliert: Das Parkpickerl
Wird bald per Funk kontrolliert: Das Parkpickerl ©Bilderbox
Für das Parkpickerl muss man sich anstellen, und es kostet Geld. Zweiteres wird den Wienern trotzdem nicht erspart bleiben, aber zumindest anstellen brauchen sie sich ab 2013 wohl nicht mehr.

Denn, wie die Tageszeitung ‘Heute’ berichtet, werden schon ab nächstem Jahr Pilotprojekte zum elektronischen Parkpickerl starten. Wenn alles glatt geht, könnte es das alte Parkpickerl bereits 2014 ganz ablösen.

Elektronisches Parkpickerl per Funk

Aufgeladen würde das Chip-Parkpickerl aus der Ferne – das Anstellen entfällt also. Außerdem braucht es beim Umzug in einen anderen Bezirk nicht mehr getauscht werden, auch dieser Wechsel geht dann automatisch. Auch die Kontrolle erfährt dann eine kräftige Erneuerung: Der aufklebbare Chip, der das klassische Parkpickerl ersetzen soll, wird per Funk kontrolliert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 2013 kommt das elektronische Parkpickerl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen