Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2013 gab es weniger Hochzeiten und Verpartnerungen in Wien

Im jahr 2013 wurde in Wien weniger geheiratet als noch im Jahr zuvor.
Im jahr 2013 wurde in Wien weniger geheiratet als noch im Jahr zuvor. ©Bilderbox.at
Im Jahr 2013 ließen sich 5.289 Partner vermählen. Damit gab es deutlich weniger Hochzeiten als im Jahr 2012 (6.067 Eheschließungen).

Das ergibt ein Rückgang von 8,6 Prozent, wie die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger (SPÖ) am Freitag in einer Aussendung mitteilte. Ein Minus gab es auch bei Verpartnerungen homosexueller Paare. Was die Hochzeiten betrifft, war 2013 der Juni der beliebteste Hochzeitsmonat (651). Am unteren Ende der Skala findet sich der Februar (321).

Außerdem nutzten heuer insgesamt 167 gleichgeschlechtliche Paare die Möglichkeit, sich verpartnern zu lassen. 2012 gab es noch 183 eingetragene Partnerschaften. Einmal mehr überwog diesmal der männliche Anteil. So gaben sich 2013 105 Männer-Paare und 62 Frauen-Paare das Ja-Wort. Rechtlich möglich ist dies seit Anfang 2010.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 2013 gab es weniger Hochzeiten und Verpartnerungen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen