20-Jähriger verpasst Polizisten in Wien-Favoriten durch Kopfstoß Platzwunde

In einer Polizeiinspektion in Wien-Favoriten kam es zu einer Attacke auf einen Beamten.
In einer Polizeiinspektion in Wien-Favoriten kam es zu einer Attacke auf einen Beamten. ©APA (Sujet)
In der Polizeiinspektion Keplergasse in Wien-Favoriten kam es am Montag zu einer Rangelei mit einem Verdächtigen. Dabei erlitt ein Polizist eine Platzwunde im Gesicht und musste ins Spital.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten waren aufgrund einer Suchtmittelamtshandlung (Besitz von vermutlich Cannabis) mit einem 20-jährigen syrischen Staatsangehörigen in der Polizeiinspektion Keplergasse.

Polizist bei Attacke in Wien-Favoriten verletzt: Spital

Im Zuge der Amtshandlung bedrohte der 20-Jährige die Polizisten und attackierte einen Beamten mit mehreren Kopfstößen. Der Tatverdächtige wurde in weiterer Folge vorläufig festgenommen.

Der Polizist wurde durch die Attacke im Gesicht verletzt, eine Platzwunde musste im Spital genäht werden und er konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • 20-Jähriger verpasst Polizisten in Wien-Favoriten durch Kopfstoß Platzwunde
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen