Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

19 Tote durch Überwemmungen in Ecuador

Durch verheerende Stürme und Überschwemmungen in Ecuador sind in den vergangenen Tagen 19 Menschen ums Leben gekommen und über 2.000 obdachlos geworden.

Die Katastrophenschutzbehörde in Ecuador teilte am Freitag mit, durch die Stürme seien 5.000 Häuser und Wohnungen in den Küstengebieten des südamerikanischen Landes zerstört worden. Auch zahlreiche Reis-, Kaffee- und Kakao-Plantagen seien beschädigt worden. Ecuador hatte vor zwei Wochen in den Küstenprovinzen den Notstand ausgerufen, die bereits seit Ende Februar von mehreren Unwettern heimgesucht wurden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • 19 Tote durch Überwemmungen in Ecuador
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.