AA

17-jähriger Jugendbanden-Anführer nach Überfällen in Wien gefasst

Für den 17-Jährigen klickten zunächst die Handschellen
Für den 17-Jährigen klickten zunächst die Handschellen ©APA (Sujet)
Erfolg für die Wiener Polizei: "Manzur", der Hauptverdächtige einer Jugendbande, auf deren Kappe zahlreiche Überfälle gehen sollen, wurde geschnappt. Die Veröffentlichung des Fahndungsfotos des 17-Jährigen hatte zahlreiche Hinweise nach sich gezogen.
Fahndung nach "Manzur"

Nachdem am Mittwoch ein Foto des Burschen mit dem Spitznamen “Manzur” veröffentlicht wurde, gingen am Abend noch zahlreiche Hinweise zu seiner Identität ein.

17-Jähriger gehört zu 18-köpfiger Jugendbande

Am Donnerstagvormittag wurde der 17-Jährige zur Einvernahme abgeholt, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der Bursche, der Mitglied einer 18-köpfigen Jugendbande sein soll, zeigte sich zu drei Raubüberfällen geständig.

Neun brutale Überfälle auf Jugendliche

Insgesamt werden den Mitgliedern der Gruppe neun Überfälle auf Gleichaltrige angelastet. “Manzur” soll an mindestens vier beteiligt gewesen sein, gab gegenüber den Beamten jedoch an, lediglich bei drei involviert gewesen zu sein. “In der Einvernahme schwächte er alles ab”, sagte Keiblinger.

Mit Waffen bedroht – Geld und Handys erbeutet

Die Jugendlichen bedrohten bei den Überfällen ihre Opfer mit einer Schusswaffe oder einem Messer und erzwangen die Herausgabe von Geld und oder Handys. Auch verletzten sie mehrere Opfer durch Faustschläge.

Von Waffen bei den Taten will “Manzur” nichts mitbekommen haben, sagte er gegenüber den Beamten. Der Bursche wurde auf freiem Fuß angezeigt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 17-jähriger Jugendbanden-Anführer nach Überfällen in Wien gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen