Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

15-jähriger und 16-jähriger Serieneinbrecher nach Armbandraub in Wien geschnappt

Der 15-Jährige und der 16-Jährige befinden sich in Haft.
Der 15-Jährige und der 16-Jährige befinden sich in Haft. ©APA (Sujet)
In der U-Bahn-Station Krieau in Wien-Leopoldstadt wurde einem 21-Jährigen am 20. September eine Armbahnuhr geraubt. Rund ein Monat später wurden die beiden Tatverdächtigen, ein 15-jähriger russischer und ein 16-jähriger bosnischer Staatsangehöriger, bei einem Einbruch in ein Elektronikgeschäft in Wien-Hernals auf frischer Tat ertappt. Sie sollen für eine Serie von Einbruchsdiebstählen verantwortlich sein.

Zu dem Armbandraub in der U2-Station kam es gegen 20.40 Uhr. Damals konnten die Tatverdächtigen unentdeckt flüchten. Es konnten jedoch in Zusammenarbeit mit den Wiener Linien Lichtbilder der Tatverdächtigen geischert werden. Das Landeskriminalamt Wien übernahm die Ermittlungen. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei den Tatverdächtigen um einen 15-jährigen russischen und einen 16-jährigen bosnischen Staatsangehörigen handelt.

Am 24. Oktober 2020 gegen 5.15 Uhr wurde das Duo bei einem Einbruch in ein Elektronikgeschäft in der Wiener Jörgerstraßte festgenommen. Laut den Ermittlern sind die Beiden für eine Serie von Einbruchsdiebstählen verantwortlich. Sie befinden sich derzeit in Haft.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • 15-jähriger und 16-jähriger Serieneinbrecher nach Armbandraub in Wien geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen