1,3 Millionen sahen Bundesheer-Leistungsschau am Wiener Heldenplatz

Wie ein Volksfest wurde die Leistungsschau gefeiert.
Wie ein Volksfest wurde die Leistungsschau gefeiert. ©APA
Schon zum 18. Mal informierte das Bundesheer anlässlich des Nationalfeiertags über seine Leitungen. Erstmals dauerte die Veranstaltung heuer drei Tage und sorgte so für einen Besucherrekord: 1,3 Millionen Menschen waren am Heldenplatz dabei.
Besucher am Heldenplatz
Rekruten angelobt
Kranzniederlegung
Blackhawks am Heldenplatz
192m über dem Heldenplatz
Weltrekordsprung in Wien

Ein Höhepunkt der Leistungsschau war heuer ein 192 m-Kran für Bungee Jumper – von dem sich am Donnerstag medial viel beachtet ein Jagdkommandosoldat in die Tiefe stürzte. Erstmals präsentierte sich in diesem Jahr der Entminungsdienst am Heldenplatz; er untersteht erst seit Jahresanfang dem Verteidigungsministerium.

Leistungsschau am Wiener Heldenplatz

Zu sehen waren anlässlich des Nationalfeiertags in sechs Themeninseln sechs Hubschrauber, sieben Kettenfahrzeuge und vier gepanzerte Fahrzeuge sowie die Aufklärungsdrohne “Tracker”. Auch chic gab sich das Heer – mit einer Haute Couture Uniform-Modenschau des oberösterreichischen Jungdesigner Emanuel Burger. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • 1,3 Millionen sahen Bundesheer-Leistungsschau am Wiener Heldenplatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen