Ziesel-Absiedlung in Floridsdorf: Initiative widerspricht Bauträger

Die Ziesel in Floridsdorf sollen umgesiedelt werden
Die Ziesel in Floridsdorf sollen umgesiedelt werden ©APA
Wie berichtet sollen auf einem Grundstück beim Heeresspital in Wien-Floridsdorf Wohnungen errichtet werden. Doch genau dort lebt eine gefährdete Ziesel-Population, die nun abgesiedelt werden soll. Die Initiative IGL Marchfeld will die Nager schützen und macht unter anderem mit einer Ziesel-Wanderung und einem kritischen Schreiben darauf aufmerksam.
Mehr zur Wanderung
Das sind die süßen Ziesel
Pläne für Ziesel-Wanderung
Mahnwache für die Nager
Ziesel werden eingefangen
So werden sie erforscht
Bürgerinitiative für Ziesel

Die Initiative IGL Marchfeld widersprach in einer schriftlichen Stellungnahme am Donnerstag den Aussagen des Bauträgers und wies einmal mehr auf die Auswirkungen einer Ziesel-Absiedlung hin., Peter Fleissner vom Bauträger Kabelwerk, dem auch betreffende Grundstücke gehören, hatte versichert, dass bei der Abwanderung der Ziesel nicht geplant sei, die Tiere zu fangen und umzusiedeln.

“Ziesel werden eingefangen und abtransportiert”

“Selbstverständlich werden Tiere eingefangen und abtransportiert”, entgegnete die IGL Marchfeld. Sie wirft den Projektbetreibern vor, dass nach der Abwanderung der Hälfte der Tiere, der Rest durch kontinuierliches Pflügen vertrieben werden soll. Die danach noch immer dort lebenden Ziesel würden eingefangen werden.

Die Kritik der Tierschützer

Weiters kritisieren die Ziesel-Schützer, dass die vom Bauträger geplante Umsiedlung nicht als freiwillig bezeichnet werden könne und die anzuwendenden Zählverfahren nicht genau definiert seien. Dabei betonten sie noch einmal ausdrücklich, dass die vorgesehenen Flächen, wohin die Tiere ziehen sollen, ungeeignet und ein “Fleckerlteppich” seien.

Als besonders problematisch hoben sie hervor, dass die betroffene Ziesel-Population mit mehr als 800 Tieren eine der größten in ganz Österreich sei. “Die streng geschützten Tiere stehen in Österreich auf Platz eins der Roten Liste und waren beim Heeresspital seit 2005, also schon vor Beginn der Planungen, bekannt”, war in dem Schreiben der IGL Marchfeld zu lesen.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Ziesel-Absiedlung in Floridsdorf: Initiative widerspricht Bauträger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen