Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wiener Polizei klärt vier Einbrüche auf einen Schlag

Ermittlungserfolg für die Wiener Polizei.
Ermittlungserfolg für die Wiener Polizei. ©APA (Symbolbild)
Umfangreiche Ermittlungen nach einem Einbruch in Wien-Landstraße führten die Wiener Polizei zur Klärung weiterer Delikte in mehreren Bezirken.

Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität nahmen am 8. August 2017 zwei Männer nach einem Einbruch in eine Wohnung in der Posthorngasse im 3. Bezirk fest. Im Zuge umfangreicher Ermittlungen und Nachforschungen durch das Landeskriminalamt Wien konnte ein illegaler Unterschlupf – eine Wohnung in Wien-Ottakring – ausgeforscht werden.

Bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten zahlreiches Diebesgut wie Taschen, Armbanduhren, Schmuck, diverse technische Kommunikationsmittel und Bekleidung. Durch diesen Fund konnten drei weitere Einbrüche in Wien und Niederösterreich geklärt werden. Darüber hinaus trug einer der Beschuldigten eine Armbanduhr, die kurze Zeit zuvor bei einem Einbruch im 9. Bezirk entwendet worden war.

Einbrecher gefasst: Diebesgut um 5.000 Euro sichergestellt

Insgesamt konnte Diebesgut in Höhe von rund 5.000 Euro sichergestellt und in weiterer Folge an die ausgeforschten Opfer übergeben werden. Als Vorbereitungshandlung für diese Einbrüche verklebten die Beschuldigten die Türspione der Wohnungseingangstüren mittels Papier- beziehungsweise Kartonstücken.

Die beiden Georgier befinden sich in Haft, ein 35-Jähriger zeigt sich bei den Einvernahmen teilgeständig. Der 28-jährige Komplize bestreitet jeden Tatzusammenhang.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wiener Polizei klärt vier Einbrüche auf einen Schlag
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen