31-Jährige erstochen in Wiener Wohnung aufgefunden: Tatverdächtiger bereits im Ausland

In diesem Wiener Wohnhaus wurde die 31-jährige Frau tot aufgefunden.
In diesem Wiener Wohnhaus wurde die 31-jährige Frau tot aufgefunden. ©APA
Nachdem eine 31-jährige Frau erstochen in ihrer Wohnung in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus aufgefunden wurde, geht die Polizei nun davon aus, dass sich der dringend tatverdächtige Ehemann mittlerweile nicht mehr in Österreich aufhält.
31-Jährige erstochen
Ehemann verschwunden

Um 19 Uhr wurde die Wiener Polizei am Sonntag von Familienmitgliedern verständigt, da die 31-Jährige seit drei Tagen nicht mehr zu erreichen war. Als die Wohnungstür in der Felberstraße geöffnet wurde, fanden die Beamten die Leiche der Frau. Sie hatte mehrere Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers. Die Tatwaffen, zwei Messer, lagen neben der Toten. Der dringend tatverdächtige 40-jährige Ehemann ist seither mit den gemeinsamen vier Kindern im Alter von 5, 6, 8 und 11 Jahren auf der Flucht. Laut Polizeisprecher Harald Sörös dürfte er bis zu zwei Tage Vorsprung haben.

Wien: Dringend tatverdächtiger Ehemann war für Gewalt bekannt

Der 40-Jährige war wegen Gewalt in der Familie amtsbekannt. Einmal sei über ihn ein Betretungsverbot verhängt worden, so die Polizei. Das Jugendamt sprach von zwei Wegweisungen, die in diesem Jahr ausgesprochen worden seien. Nach der ersten im März schaltete sich das Amt ein. Seiner Frau sei es mit Unterstützung von Behördenmitarbeitern gelungen, den Mann von der Notwendigkeit einer Behandlung zu überzeugen, sagte Jugendamtssprecherin Herta Staffa.

Er sei ambulant in Therapie gewesen und habe Medikamente genommen. Nach einem weiteren Vorfall im Sommer, der das zweite Betretungsverbot zur Folge hatte, habe er versprochen, die Therapie fortzusetzen und dies sogar per Unterschrift bekräftigt, berichtete Staffa. Man habe ihm klargemacht, dass er andernfalls seine Kinder verlieren würde. Seine Frau hatte bereits die Scheidung eingereicht, den Antrag aber zurückgezogen.

“Es wird zum jetzigen Zeitpunkt davon ausgegangen, dass sich der Tatverdächtige nicht mehr in Österreich befindet, sondern ins Ausland geflüchtet ist. Mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen und intensive Fahndungsmaßnahmen können zum jetzigen Zeitpunkt keine näheren Auskünfte zu dem Fall erteilt werden. Sobald sich neue Erkenntnisse ergeben und deren Veröffentlichung die Ermittlungsarbeit nicht gefährden, werden diese bekanntgegeben”, so die Wiener Polizei am Dienstag per Aussendung.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • 31-Jährige erstochen in Wiener Wohnung aufgefunden: Tatverdächtiger bereits im Ausland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen