Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Wien: Unangemeldete Spontandemo vor der US-Botschaft

Bei der Spontandemo kam es zu keinen Zwischenfällen.
Bei der Spontandemo kam es zu keinen Zwischenfällen. ©pixabay.com/moritz320, APA (Symbolbild)
Die Wiener Polizei löste am Mittwoch eine unangemeldete Demonstration vor der US-Botschaft in Wien-Alsergrund auf.

Am Mittwoch kam es am Vormittag zu einem unangemeldeten Zusammentreffen im Bereich der US-Botschaft in der Boltzmanngasse in Wien-Alsergrund. Innerhalb kurzer Zeit sammelten sich dort rund 50 Personen, die einem Aufruf in sozialen Medien gefolgt waren, sich vor US-Vertretungsbehörden zur Demonstration einzufinden.

Die Kundgebungsteilnehmer wurden über die Rechtslage aufgeklärt und aufgefordert, die Örtlichkeit zu verlassen. Etwa 40 Beamte sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Es kam zu keinen polizeilich relevanten Zwischenfällen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 9. Bezirk
  • Wien: Unangemeldete Spontandemo vor der US-Botschaft
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen