Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beach Volleyball-Stars bei offizieller Begrüßung am Rathausplatz in Wien

Offizieller Einzug der Beach-Volleyball-Stars am Wiener Rathausplatz.
Offizieller Einzug der Beach-Volleyball-Stars am Wiener Rathausplatz. ©stadtwienmarketing
192 Beachvolleyball-Spieler aus 40 Nationen zogen am Donnerstagabend feierlich beim Wiener Film Festival am Rathausplatz ein.
Bilder vom Empfang

Bevor am Freitag auf der Wiener Donauinsel die “FIVB Beach Volleyball WM Wien 2017 presented by A1” startet, kamen die AthletInnen ganz im Stil von olympischen Spielen zur offiziellen Begrüßung auf den Rathausplatz.

Beach Volleyball-WM: Einzug am Rathausplatz in Wien

Zuerst fand mit großem internationalem Flair der Einzug der Spieler aller Nationen mit vorangehenden Ballkindern statt, dahinter folgten als Hommage an das Austragungsland Österreich die Top-Teams im Fiaker (Damen-Team Steffi Schwaiger / Kathi Schützenhöfer, Herren-Team Clemens Doppler / Alexander Horst, Olympia Sieger Damen GER Laura Ludwig/ Kira Walkenhorst, Olympia Sieger Herren BRA Alison Cerutti / Bruno Oscar Schmidt).

Mailath-Pokorny begrüßte Beach Volleyball-Stars

Kultur- und Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny hieß die Sport-Stars gebührend willkommen und freute sich über die einzigartige Symbiose dieser Veranstaltungen: “Der Kultur-Megaevent der Stadt – das Film Festival,  begrüßt das Sport-Highlight des Jahres – die Beach Volleyball WM.  Ein wunderbarer Schulterschluss zweier unterschiedlicher Konzepte, die ein und das selbe Ziel eint: das Publikum restlos zu begeistern.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Beach Volleyball-Stars bei offizieller Begrüßung am Rathausplatz in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen