Wahlkampf-Rückschau: Rendi-Wagner dominierte das Social Web

Rendi-Wagner liegt online im Wettkampf um Wählerstimmen vorne.
Rendi-Wagner liegt online im Wettkampf um Wählerstimmen vorne. ©APA/HANS PUNZ
Im Vergleich zu ihren Mitbewerbern investierte SPÖ-Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner am meisten in den Wahlkampf im Social Web. Dadurch konnte sie auch am umfangreichsten mobilisieren.
Rendi-Wagner im Social Web vorne
SPÖ mit höchsten Werbeausgaben
Das Wahlprogramm der SPÖ
SPÖ-Kandidatin im Portrait

Der Wahlkampf neigt sich dem Ende zu und auch in den sozialen Medien geht der Wettkampf um Wählerstimmen in die finale Phase. Dabei nutzte vor allem Pamela Rendi-Wagner in den vergangenen Monaten Facebook & Co. am aktivsten, um ihre Anhänger zu mobilisieren, wie die aktuelle Analyse der Social Media-Marktforscher von BuzzValue zeigt.

Rendi-Wagner im Social Media-Wahlkampf weiter voran

Die Spitzenkandidatin der SPÖ konnte seit Anfang Juni mit insgesamt fast zwei Millionen Reaktionen, Shares und Kommentaren auf Facebook und Co. am umfangreichsten Wähler mobilisieren.

Sebastian Kurz (ÖVP) war im Vergleich weniger aktiv, erreicht dank seiner großen Fanbase jedoch trotzdem 1,3 Millionen Interaktionen und nimmt so den zweiten Platz im Rennen um die Fan-Interaktionen ein.

Der Spitzenkandidat der FPÖ, Norbert Hofer, kann zwar einen beachtlichen Zuwachs der Interaktionszahlen (580.100) verzeichnen, schafft es jedoch auch weiterhin nicht die früheren Sphären von HC Strache im Social Web zu erreichen.

Auch die SpitzenkandidatInnen der anderen Parteien verstärken im September ihre Social Media-Aktivitäten deutlich.

Zunehmende Werbeausgaben der SPÖ auf Facebook

Nicht nur bei den Fan-Interaktionen kann Rendi-Wagner ihren Spitzenplatz behaupten, auch bei den Werbeausgaben auf Facebook liegt sie seit Juni deutlich in Front. Um ihre Reichweite zu steigern, investiert die Spitzenkandidatin der SPÖ insgesamt 256.600 Euro ür Facebook-Werbung. Dies entspricht fast dem Gesamtbudget aller anderen Spitzenkandidaten zusammen.

Auch Norbert Hofer (115.700 Euro) und Sebastian Kurz (101.400 Euro) haben die Werbeausgaben auf Facebook in den letzten Wochen noch einmal deutlich gesteigert. Ebenso setzten Meinl-Reisinger und Kogler im September ein höheres Budget ein.

"Wahlkampf" wurde online selbst zum Schwerpunkt

Inhaltlich legten die Spitzenkandidaten ihre Schwerpunkte im Social Web auf den Wahlkampf selbst, inhaltliche Themen stehen im Vergleich nur wenig im Vordergrund.

So ist bei Kurz, Hofer, Meinl-Reisinger und Pilz speziell die Inszenierung des Wahlkampfes das dominierende Thema auf Facebook. "Einzig Rendi-Wagner mit dem Themenschwerpunkt 'Soziales' sowie Kogler mit dem Bereich 'Umwelt' forcieren auf Facebook eine inhaltliche Themenagenda und versuchen sich so auch im Social Web ein klares Profil zu geben", so Markus Zimmer, Geschäftsführer von BuzzValue.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Wahlkampf-Rückschau: Rendi-Wagner dominierte das Social Web
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen