„Treffen der letzten Chance“

Die Schweiz ist bereit, ein „Treffen der letzten Chance“ zwischen den USA und dem Irak zu organisieren. Eine Antwort von Powell haben sie noch nicht erhalten.

Diesen Vorschlag hat Außenministerin Micheline Calmy-Rey ihrem US-amerikanischen Amtskollegen Colin Powell beim Weltwirtschaftsforum in Davos gemacht. Eine Antwort von Powell habe sie nicht erhalten, sagte Calmy-Rey am Samstag nach dem Gespräch vor der Presse. Das Treffen mit Powell dauerte mehr als eine halbe Stunde. Calmy-Rey legte dabei dem US-Außenminister die Position der Schweiz zu einem möglichen Militärschlag gegen den Irak dar.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • „Treffen der letzten Chance“
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.