„Wer hilft wem“ Plakate sorgen in Wien für fragende Gesichter

Plakate mit dem Schriftzug "Wer hilft wen" zieren ganz Wien
Plakate mit dem Schriftzug "Wer hilft wen" zieren ganz Wien ©mumok.at
Rätsel geben derzeit die Plakate mit dem Schriftzug "Wer hilft wem" auf, die seit Kurzem viele öffentliche Wände in Wien zieren.

Die Plakate mit den Worten “Wer hilft wem“, die seit kurzer Zeit den öffentlichen Raum in Wien und die Fassade des MUMOK im  7. Bezirk  schmücken, sorgen für fragende Gesichter in der Stadt. Nun ist das Rätsel gelöst: die Arbeit der renommierten Gegenwartskünstlerin Isa Genzken zeigt in rotgelber Farbe einen überdimensionalen Aufkleber auf einem Stück Packpapier. In Auftrag gegeben wurde diese Aktion, die auf rund 400 Werbewänden bis August zu sehen sein wird vom Museum selbst und soll die internationale Kunst während der umbaubedingten Schließzeit des MUMOKs  repräsentieren.

Das Plakat “Wer hilft wem” möchte die Künstlerin die Frage nach dem sozialen Halt der Welt thematisieren und eine Form zwischen Scheitern und Utopie graphisch anlegen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 7. Bezirk
  • „Wer hilft wem“ Plakate sorgen in Wien für fragende Gesichter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen