Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Venus“ von Feuerwehr gerettet

Symbolfoto |&copy Bilderbox
Symbolfoto |&copy Bilderbox
Eine Schäferhündin musste Donnerstagfrüh von der Wiener Feuerwehr von einem Sims aus dem dritten Stock gerettet werden.

„Venus“ war aus dem Fenster einer Wohnung in der Joanelligasse 12 in Mariahilf geklettert und auf der schmalen Kante herumspaziert. Als das Tier ums Eck kam, war allerdings Endstation:
Winselnd und zitternd saß der Hund auf dem Mauervorsprung, schilderte die Angestellte einer Bäckerei im selben Haus, Henna Ruhaldinger.

Die Feuerwehr rückte an und barg das hilflose Tier mit einer Drehleiter. Ein äußerst ungewöhnlicher Fall, stellte man dazu in der Nachrichtenzentrale fest: „Normalerweise sind das Katzen.“

„Venus“ hat sich übrigens nicht das erste Mal in so eine ausweglose Situation gebracht. Bereits vor zwei Jahren war sie aus dem Fenster geschlüpft und musste gerettet werden. „Sie ist ein ganz braves und folgsames Viecherl. Aber die Marotte hat sie halt“, erzählte Ruhaldinger. „Venus“ wurde vorerst von der Bäckerei in Obhut genommen, bis der Besitzer von der Arbeit zurückkehrte.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • „Venus“ von Feuerwehr gerettet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen