Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Konzert für Europa“ abgesagt

Placido Domingo &copy EPA
Placido Domingo &copy EPA
Das größte Klassik-Open-Air-Konzert des heurigen Jahres wurde am Freitag eineinhalb Stunden vor Beginn abgesagt.

Das dritte „Konzert für Europa“ der Wiener Philharmoniker vor dem Schloss Schönbrunn in Wien, das von Opern-Star Placido Domingo dirigiert hätte werden sollen, findet wegen Schlechtwetters und wiederholten Sturmwarnungen nicht statt, wie der Veranstalter mitteilte.

Das Groß-Event, das in den vergangenen zwei Jahren bei freiem Eintritt jeweils mehr als 90.000 Menschen angelockt hatte, wäre heute ganz den Jahresregenten Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Dmitri Schostakowitsch gewidmet gewesen.

Eine Reihe von italienisch-spanisch-mexikanischen Musikstücken hätte eine Reverenz gegenüber den Gästen Placido Domingo und Rolando Villazon darstellen sollen. Das Konzert wäre per Eurovision sowohl im ORF sowie von zahlreichen internationalen TV-Stationen übertragen worden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 13. Bezirk
  • „Konzert für Europa“ abgesagt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen