Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Jahrhundertereignis“: Schnee in Texas

Schnee in Texas: Erstmals seit 1918 bescherten die Wetterkapriolen in den USA den Städten in der Nähe des Golfs von Mexiko eine weiße Weihnacht.

In Brownsville in Texas habe es mit knapp zwei Zentimetern erstmals seit 1895 eine Schneedecke gegeben, berichtete die Tageszeitung „Victoria Advocate“ am Sonntag.

Das Blatt zitiert den Meteorologen Michael Gittinger: „Der Schnee in diesem Gebiet war möglicherweise ein Jahrhundertereignis. Das wird sich zu Lebzeiten nicht wiederholen. Und dass es genau am Weihnachtstag passierte, werden Sie nie wieder erleben.“

Die Menschen im ganzen Süden von Texas seien so überwältigt von der weißen Pracht gewesen, dass sie noch vor dem Auspacken der Weihnachtsgeschenke Schneemänner gebaut und Schneeballschlachten gemacht hätten, schreibt das Blatt weiter. Kinder hätten mit Vorliebe die „Schnee-Eiscreme“ probiert. Vor jedem dritten Haus sei am Ende ein „Monument aus Schnee“ gestanden. Einwohner berichteten, dass stellenweise bis zu 20 Zentimeter Neuschnee gefallen seien.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • „Jahrhundertereignis“: Schnee in Texas
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.